Lebenshilfe » Wir bleiben bei dem, was gut gelingt: Weiterer Verzicht auf ...

Wir bleiben bei dem, was gut gelingt: Weiterer Verzicht auf Besuche in den Wohnhäusern der Leben und Wohnen gGmbH

Einblick in Stimmung und Situation in den Häusern wird auf digitalem Wege ermöglicht.

Seit nun fast vier Wochen verzichten wir aufgrund des Besuchsverbotes des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales auf Gäste und Besucher in unseren Wohnhäusern. Für Angehörige und Familien ist dies sicher nicht immer einfach – es hat sich aber glücklicherweise gezeigt, dass diese Entscheidung richtig ist, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu reduzieren. Die Menschen mit Behinderung in den Wohnhäusern leben in einer familienähnlichen Gemeinschaft – miteinander und nicht isoliert. Dieses Zusammenleben gibt den Bewohnern ein wichtiges Gemeinschaftsgefühl – ohne, dass jemand allein sein muss. Für die Wohngruppen und die uns anvertrauten Menschen ist es wichtig, weiterhin gesund zu bleiben und eine Ansteckung mit dem Corona-Virus zu vermeiden. Unsere Mitarbeitenden arbeiten deshalb sehr zuverlässig und unter Berücksichtigung sämtlicher Hygienevorschriften. Das empfohlene Besuchsverbot werden wir zunächst unverändert beibehalten, um insbesondere unsere Bewohner zu schützen. Wir sind froh, dass wir bisher keine Erkrankungen in größerer Anzahl feststellen mussten und beobachten, dass die Bewohner die aktuelle, besondere Zeit sehr gut verstehen und gut damit umgehen können. In den Wohngruppen finden großartige Aktionen und Aktivitäten statt, das Miteinander wird deutlicher und ist wichtiger denn je. Wir versuchen, Angehörige und Interessierte jederzeit über die Stimmungen und Situationen in den Wohnhäusern zu informieren und ihnen einen nahen Bezug zu ihren Kindern, Geschwistern oder Freunden zu ermöglichen. Mit Fotos aus dem Alltag der Gruppen, die wir auf facebook oder auf der Webseite veröffentlichen ebenso wie über den digitalen Austausch einzelner Bewohner mit ihren Familien über Telefon oder Videotelefonie.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an uns. Telefon 02181 2707 0.