Lebenshilfe » Verein » Aktionen und Kampagnen » Behindert ist kein Schimpfwort

Es darf nicht schlimm sein, behindert zu sein!

Behindert ist kein Schimpfwort.

(#bistdubehindert) Das ist die Kampagne 2022 der Lebenshilfe Rhein-Kreis Neuss, die von der Aktion Mensch gefördert wird. Im Rahmen des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Be­hin­derung (am 5. Mai) möchten wir die Aufmerksamkeit auf den Alltag dieser Menschen lenken und deutlich machen, dass sich ihr Leben – trotz ihrer Be­hin­derung – nicht grundlegend von dem anderer Menschen unterscheidet.

Warum so negativ?

Wie oft hören wir – zufällig im Bus, in der Bahn oder in der Stadt, die Aussage „boah, ist das behindert!“
Nicht selten auch die Frage „bist du behindert, oder was?“

Warum wird diese besondere Eigenschaft, behindert zu sein, nahezu als Schimpfwort, als so negativer sprachlicher Ausdruck gebraucht? Das wollen wir nicht einfach so hinnehmen – sondern dafür werben, darüber nachzudenken, wie Worte ver­wendet werden. Wenn der Grund dafür Unwissenheit, Unsicherheit oder Ignoranz ist, wie Menschen mit Beeinträchtigung leben, was behindert tatsächlich ist, was Menschen mit Be­hin­derung mögen und was nicht, was sie in ihrer Freizeit tun...dann klären wir genau darüber jetzt auf!

Wir setzen uns dafür ein, dass alle Menschen akzeptiert und geschätzt werden – Genau wie du!

Was denken Sie?

  • Was  ver­binden Sie mit dem Begriff „Be­hin­derung“?
  • Wo und wie leben Menschen mit Be­hin­derung?
  • Und was arbeiten sie?

Antworten auf diese Fragen bekommen Sie hier.